Aktuell

Windspiel aus Eberswalde beim Rudolstadt-Festival 2017

Warum wurde folkszene-ddr.de zu ostfolk.de?

Die DDR verschwand 1990. Der Osten mit seiner lebendigen Szene ist noch da. Über 100 Bands spielen Folk- und Weltmusik, darunter viele junge. Vielfältig ist die ostdeutsche Festival-Landschaft. Die Rückschau mit 70 Bandporträts, Chronik und Szene-Lexikon wird nun ergänzt durch den Blick aufs Heute.

weiter

Gute Nachricht: folker lebt! | 17.07.21

Deutschlands führendes Magazin für Folk, traditionelle Volksmusik, deutschsprachiges Lied und Weltmusik erscheint ab Dezember 2021 in einem neuen Verlag mit künftig vier Heften pro Jahr – wenn sich bis dahin mindestens 1 000 Abonnenten finden. Das sollte zu schaffen sein.

weiter

"Deutschfolk. Das Volksliedrevival in der BRDDR" – Rezension 1 | 02.07.21

Bernhard Hanneken, seit 1991 Programmdirektor des Rudolstadt-Festivals, hat ein Buch über beide deutsche Folkszenen geschrieben. Das Urteil der Musikjournalistin Hanni Bode, Kennerin der DDR-Szene: „Spannende Geschichte neuester Zeit, erzählt mit ausführlichen Zitaten unzähliger Protagonisten“.

weiter

"Deutschfolk. Das Volksliedrevival in der BRDDR" – Rezension 2 | 09.07.21

Am 2. Juli erschien Bernhard Hannekens Buch, auf ostfolk.de rezensiert von einer Zeitzeugin. Aus der Perspektive einer Nachgeborenen betrachtet es die Liederschaffende und Autorin Peggy Luck (Jahrgang 1990). Ihr Fazit: „Klare Lese-Empfehlung, astreine musikalisch-gesellschaftliche Fortbildung“.

weiter

Ostfolk auf Facebook

Ostfolk goes Facebook! Eine interaktive Zeitmaschine katapultiert uns diesmal zurück ins Jahr 1979. Wir schlendern durch die DDR-Folkszene bis ins Jahr 1990. Unterwegs gibt‘s Rätsel, Fotos, Berichte und Interviews, alt oder auch brandneu. Hier geht's zum Start.

weiter

Ostfolk im Gespräch: Die Singebewegung und der Folk

In unserer youtube-Serie erzählen Zeitzeugen über die DDR-Folkszene der 70er und 80er, befragt von wissbegierigen Nachgeborenen. In Folge 5 spricht Peggy Luck mit Lutz Kirchenwitz, einst Chef des Berliner Oktoberklubs, Festival-Veranstalter und Buchautor. Hier die Links zu allen bisherigen Folgen.

weiter

Ein Folkstanz-Kleid im Museum | bis 26.09.21

Ein umgefärbter Unterrock aus Großmutters Zeiten, wie er ab 1980 in Leipzig bei Folkstanzabenden getragen wurde, gehört zu den Exponaten der Sonderausstellung „Kennzeichen L. Eine Stadt stellt sich aus“. Gezeigt wird sie im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig.

weiter